NOC - Ausbildung//

//

Nachhaltigkeit ausbilden – wie geht das?

Ab diesem Jahr gehört Nachhaltigkeit zum Pflichtprogramm für Auszubildende. Doch was bedeutet die neue Standardberufsbildposition „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ für das Ausbildungspersonal? Wie lassen sich nachhaltigkeitsrelevante Kompetenzen aufbauen und in die Praxis umsetzen?

Dieses virtuelle Impulsmodul setzt unsere Veranstaltungsreihe „Mit Nachhaltigkeit in der Ausbildung punkten“ fort. Es richtet sich an all diejenigen in unseren Mitgliedsunternehmen, die mit der Ausbildung betraut sind: haupt- oder nebenamtliche betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder, Ausbildungskoordinatoren, etc.

Die Veranstaltung will sie dabei unterstützen,

  • wichtige Konzepte zur Nachhaltigkeit und globale Zusammenhänge zu klären und einzuordnen,
  • die Standardberufsbildposition „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ mit Leben zu füllen,
  • einen nachhaltigen Lernort zu gestalten und
  • das Bewusstsein für die Schlüsselposition des Ausbilders zu stärken.

In Kooperation mit den Projektträgern von ANLIN², Provadis und IHK Nürnberg, bieten wir zwei Termine zur Auswahl an:

Dienstag, den 16. November 2021 von 14:00 bis 16:00 Uhr: Link zur Anmeldung

oder

Mittwoch, den 1. Dezember 2021 von 10:00 bis 12:00 Uhr: Link zur Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Gern können Sie den Link auch an mit der Ausbildung betraute Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.

Für Fragen rund um die Veranstaltung steht Ihnen Heidi Greinacher gern zur Verfügung: greinacher@nordostchemie.de, 030 343816-20.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an Mitgliedsunternehmen des AGV Nordostchemie und des VCI Nordost.

// Quelle: bbz Chemie