Altersvorsorge

Für alle Beschäftigten wird für die Zeit nach dem Erwerbsleben eine Absicherung, die über die gesetzliche Rente hinausgeht, immer wichtiger. Die Tarifvertragsparteien der chemischen Industrie fördern schon seit vielen Jahren den Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge.  Anders als die gesetzliche Rente sind zusätzliche Altersvorsorgesysteme nicht umlagefinanziert, sondern kapitalgedeckt. Das heißt, dass das eingezahlte Geld für Ihre persönliche Altersvorsorge zur Verfügung steht.

Die tarifliche Chemie-Altersvorsorge beruht auf dem Prinzip der Umwandlung von Bruttoentgelt. Das besondere Merkmal dieser Finanzierung liegt darin, dass die umgewandelten Entgeltbeiträge in bestimmten Grenzen steuer- und sozialversicherungsfrei sind. Zusätzlich werden sie vom Arbeitgeber durch eine besondere Chemie-Tarifförderung aufgestockt. Die Sozialpartnerseite zur Altersvorsorge finden Sie hier (www.chemie-altersvorsorge.de).