17.12.2014 News

VCI: Unsicherheit bei Erbschaftssteuer muss rasch enden

Das Bundesverfassungsgericht hat heute in seinem Urteil die Verschonungsregelungen in der Erbschaftssteuer teilweise für verfassungswidrig erklärt und dem Gesetzgeber eine erneute Reparaturfrist bis 30. Juni 2016 eingeräumt.

Utz Tillmann, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), kommentiert: „Das Bundesverfassungsgericht hat nun zum dritten Mal binnen 20 Jahren das Erbschaftssteuerrecht moniert. Über 90 Prozent der 2.000 Chemieunternehmen in Deutschland sind mittelständisch geprägt. Darunter sind viele familiengeführte Betriebe. Vor allem sie benötigen endlich zuverlässige Regeln für die Übertragung von Betriebsvermögen an die nächste Generation. Der Gesetzgeber ist jetzt ernsthaft gefordert, beständige Verschonungsregeln zu schaffen. Sie sind zur Korrektur notwendig, um den Betriebsübergang auf die nächste Generation und die Fortführung des Unternehmens zu ermöglichen.“