27.11.2013 Presse

Wettbewerbsfähigkeit nicht aufs Spiel setzen

„Die Forderung der IG BCE weisen wir zurück. 5,5 Prozent mehr sind wirtschaftlich derzeit nicht gerechtfertigt“, sagt Dr. Paul Kriegelsteiner, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Nordostchemie e.V. Er fordert die Gewerkschaft dazu auf, sich an den Fakten zu orientieren. Seit 2011 stagnieren die Umsätze in der ostdeutschen Chemie, die Produktion liegt unter dem Vorkrisenniveau. Besserung ist nicht in Sicht. Im selben Zeitraum verschlechterte sich die Wettbewerbsfähigkeit, denn die Kosten für die Betriebe kennen nur eine Richtung: nach oben.