01.07.2017 Presse

Wechsel an der Spitze

Jürgen Fuchs ist neuer Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Nordostchemie e.V.

Berlin/Schwarzheide, 1. Juli – Seit heute ist Jürgen Fuchs der neue Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes Nordostchemie e.V. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH arbeitete bereits im Verbandsvorstand mit, nun hat er selbst das Ruder übernommen. Er folgt auf Dr. Karl Heinz Tebel, der nach vier Jahren sein Mandat aus Altersgründen niedergelegt hatte.
 
Jürgen Fuchs weiß: „Karl Heinz Tebel hat sich um den Verband verdient gemacht. Sein Einsatz für die ostdeutsche Chemietariflandschaft hat alle nachhaltig beeindruckt. Für sein Engagement sind wir dankbar.“ 
 
Im Verband will sich Fuchs zukünftig weiterhin für einen starken Chemiestandort Ostdeutschland einsetzen. „Wir stehen vor großen Aufgaben, nämlich die Flexibilität, die Wettbewerbsfähigkeit und die Standortbedingungen für unsere Mitglieder zu verbessern. Und das in einer sich schnell verändernden, digitalen Welt. Dafür haben wir moderne Tarifverträge und gute Lösungen parat“, so Fuchs. Auch die Besonderheit der Chemieindustrie, die Sozialpartnerschaft mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), spielt dabei eine wichtige Rolle. 
 
Der Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V. ist die tarif- und sozialpolitische Interessenvertretung der über 160 Mitgliedsunternehmen mit rund 43.000 Beschäftigten. Hauptsitz ist Berlin, weitere Geschäftsstellen sind in Dresden und Halle.

Ein Foto von Jürgen Fuchs finden Sie hier.
Den Lebenslauf von Jürgen Fuchs finden Sie hier.


Freundliche Grüße
NORDOSTCHEMIE
 
Torsten Kiesner
Pressesprecher
Leiter Verbandskommunikation
 
 
Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V.
Torsten Kiesner (Dipl.-Volkswirt)
Hallerstraße 6, 10587 Berlin
Tel.: +49 30 343816-30
Mobil: +49 173 5298140
Fax: +49 30 343819-28
E-Mail:kiesner@nordostchemie.de
 
www.nordostchemie.de
www.twitter.com/nordostchemie
 
_______________________________________________________
 
Informationen über NORDOSTCHEMIE
 
Die Chemie- und Pharmabranche in Ostdeutschland hat über 58.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die NORDOSTCHEMIE ist die wirtschafts- und sozialpolitische Interessenvertretung der über 300 Mitgliedsunternehmen. Zur NORDOSTCHEMIE gehören der Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V. (AGV Nordostchemie), der Verband der Chemischen Industrie e.V. – Landesverband Nordost – (VCI LV Nordost) und seine Fachverbände. Hauptsitz ist Berlin, weitere Geschäftsstellen sind in Dresden und Halle.