20.12.2016 Presse

1.000 Euro für den Chemieunterricht

Die NORDOSTCHEMIE und die KURZ TYPOFOL GmbH fördern den Chemieunterricht an der Oberschule "Am Holländer"

Döbeln, 20. Dezember – Obwohl es noch vier Tage bis zum Weihnachtsfest sind, verteilen die NORDOSTCHEMIE und die KURZ TYPOFOL GmbH heute die ersten Geschenke. Deshalb haben Dr. Jana Scheunemann, die Bildungsexpertin der NORDOSTCHEMIE und Dr. Martin Baumgart, Geschäftsführer der KURZ TYPOFOL GmbH, einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro mitgebracht, den sie der Fachleiterin Chemie der Oberschule „Am Holländer“, Renate Schubert, überreichen.

„Wir wissen, dass dieses Geld hilft, einen erlebnisreichen Chemieunterricht zu gestalten. Und kurz vor dem Weihnachtsfest bringt es noch mehr Spaß, in die Ausbildung junger Menschen zu investieren“, freut sich Dr. Jana Scheunemann.

„Wir sehen unmittelbar die Erfolge unserer Unterstützung, deshalb fördern wir die Schüler gern“, sagt Baumgart. Seit der letzten Scheckübergabe vor rund einem Jahr gibt es eine gute Verbindung zur Schule. Es haben bereits mehrere Schülerinnen und Schüler ein Praktikum im Unternehmen absolvieren können. So werden jungen Menschen Perspektiven aufgezeigt und sie später als Fachkräfte in der Region gehalten.

Bildungsarbeit ist eines der wichtigsten Anliegen der Chemieverbände. Die Initiative „Pro Chemieunterricht“ läuft seit über zehn Jahren. Spenden Mitgliedsunternehmen der NORDOSTCHEMIE an eine Bildungseinrichtung, so beteiligen sich die Chemieverbände Nordost ebenfalls. Bislang engagierten sich rund 70 Unternehmen. Gemeinsam wurden so über 300.000 Euro in die naturwissenschaftliche Bildung investiert. Profitiert haben bereits mehr als 150 Schulen, Schülerlabore und Kindertagesstätten.