05.09.2017 Presse

1.000 Euro für chemische Experimente

Die KURZ TYPOFOL GmbH fördert gemeinsam mit der NORDOSTCHEMIE den Chemieunterricht an der Oberschule Leisnig.

Leisnig, 5. September – Die Chemieunterrichtsstunde der 9. Klasse verläuft heute etwas anders. Denn an der Peter-Apian-Oberschule soll es zukünftig mehr Experimente im Unterricht geben. Ermöglicht werden soll dies durch eine Förderung im Rahmen des Projekts „Pro Chemieunterricht“. Deshalb überreichen heute Dr. Martin Baumgart, Geschäftsführer der KURZ TYPOFOL GmbH, und Produktionsleiter Dr. Sascha Fälsch einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro an die Chemiefachleiterin Gabriele Draxdorf. Das Kollegium und die anwesenden Schüler sind hocherfreut über die Unterstützung seitens der Chemie.

Dr. Martin Baumgart ist überzeugt, dass ein experimenteller Unterricht beste Voraussetzung schafft, um erlernten Stoff zu verinnerlichen. „Es ist immer ein Vorteil, wenn ich beim Experimentieren etwas praktisch erleben kann. Und eine gute Ausbildung hier schafft natürlich auch berufliche Perspektiven, die für uns interessant sind“, erklärt Dr. Baumgart.

Bildungsarbeit ist eines der wichtigsten Anliegen der Chemieverbände. Die Initiative „Pro Chemieunterricht“ läuft seit über zehn Jahren. Spenden Mitgliedsunternehmen der NORDOSTCHEMIE an eine Bildungseinrichtung, so beteiligen sich die Chemieverbände Nordost ebenfalls. Bislang engagierten sich rund 70 Unternehmen. Gemeinsam wurden so über 500.000 Euro in die naturwissenschaftliche Bildung investiert. Profitiert haben bereits mehr als 150 Schulen, Schülerlabore und Kindertagesstätten.

Freundliche Grüße
NORDOSTCHEMIE

Torsten Kiesner
Pressesprecher
Leiter Kommunikation


Arbeitgeberverband Nordostchemie e.V.
Verband der Chemischen Industrie e.V.,
Landesverband Nordost
Torsten Kiesner (Dipl.-Volkswirt)
Hallerstraße 6, 10587 Berlin

Tel.:   +49 30 343816-30
Mobil: +49 173 5298140
Fax:   +49 30 343819-28
E-Mail: kiesner@nordostchemie.de

www.nordostchemie.de
www.twitter.com/nordostchemie